Politpop von Groovty ist GEMA-frei – Kopieren und Aufführen erlaubt.

titel mit lila balken spintisieren vom geheimnis der existenz etc.

 
Über Fressen und
Gefressen werden.
Groovty singt.
Playback GP5.
touchdownMUSIC
 
Anhören

Downloaden/Runterladen - hier antippen!

gutenappetit

Bild: www.animierte-gifs.net


Text "Guten Appetit!":

Fressen und gefressen werden,
Ist die große Schau auf Erden.
Als das Leben hier begann,
Fing schon gleich das Fressen an: – Guten Appetit!

1. Der Einzeller war so ein Bazi... – So'n Bazi!
Der fraß auch gern mal seinesgleichen. - So'n Bazi!
Und heute fällt er Menschen an... – Bazillus!
So'n Bazillus frisst sogar Leichen. – Bis zum Schluss!
Die Vielzeller, das sind auch Pflanzen... – Mit Appetit.
Die manchmal aus der Reihe tanzen. – Wie man sieht:
„Ja wie denn?!“ „Ja wie denn?!“

Zum Beispiel unser Sonnentau: – Sonnentau!
Der frisst auch Fleisch, das fängt er schlau. – Fängt er schlau!
Ein Rindviech, das beisst nur ins Gras. – Nur ins Gras!
Wie ein Veganer in Salat. – Nur Salat!
Jedoch, wie sag' ich's meinem Kind? – Liebes Kind!
Der Löwe beisst ins arme Rind! – Armes Rind!
„Es ist, wie es ist.“ „Es ist, wie es ist.“

Tjaaa - sind so viele Samen – keimen aber nicht.
Denn die ganzen Körner – werden aufgepickt.
Sind so kleine Vöglein – werden auch nicht groß.
Sperber, Marder, Wiesel – gehen auf sie los.
Ach ja die Entwicklung – im Universum
Kommt vom großen Fressen – im Fressiversum. Guten Appetit!

2. Und fängt die Katze eine Maus... – Eine Maus!
Dann ist es mit ihr auch gleich aus. – Auch gleich aus!
Vom Fressen und Gefressenwerden... – Guten Appetit!
Da lebt die große Schau auf Erden. – Guten Appetit!
So haben sich auf unsrem Stern... – Ach wie lieb!
Gar viele bis zum Fressen gern. – Hab' mich lieb!
„Tja – die Liebe...“ „Tja – die Liebe...“

Zum Beispiel der Kaputtalist – Kaputtalist
Der frisst auch alles, was da ist – was da ist
Die Konkurrenz, die schluckt er weg – schluckt er weg
Der Rest, der schert ihn einen Dreck – einen Dreck
Wenn nix mehr da ist, frisst er Geld – frisst er Geld
So freut ihn die kaputte Welt – kaputte Welt
„Jaa – der Kaputtalismus...“ „Jaa – der Kaputtalismus...“

3. Fressen und gefressen werden,
Ist die große Schau auf Erden.
Als das Leben hier begann,
Fing schon gleich das Fressen an: – Guten Appetit!

So macht es sogar unsre Sonne: – die schön scheint!
Die bläht sich langsam auf mit Wonne... – Wie es scheint!
Und dann, in sechs Milliarden Jahren... – Wart's nur ab!
(Wie astronomisch wir erfahren) – dann im Grab...
Da schluckt sie uns'ren blauen Stern! – Ei der Daus!
So hat's das Fressiversum gern. – Dann ist's aus.
„Das verstehe, wer will...“ „Das verstehe, wer will...“

Da gibt's nix zu verstehen! – Es ist so sonderbar...
Ich kann kann mich auch nur wundern – und find's doch wunderbar!
D'rum lasst es uns geniessen – solange es noch geht!
Solange noch was Leck'res – auf uns'rem Tische steht.
Solange wir noch leben – hier im Universum,
Da lassen wir's uns schmecken – hier im Fressiversum: Guten Appetit!

ZurückStartseite

Seit dem 10.01.2016 wurde diese Seite Besucherzaehler mal besucht.